Skip to main content
24. April 2017

FPÖ-Kunasek: „Aufstockung des Rechnungshofes ist zu begrüßen!“

FPÖ-Vorsitzender des Kontrollausschusses spricht sich für die verstärkte Prüfung der Gemeinden aus.

 In den letzten Jahren kam es in den Gemeinden Trieben, Fohnsdorf, Zeltweg, Pölfing-Brunn, Gratkorn, Hart bei Graz sowie in der Bezirkshauptstadt Hartberg zu schwerwiegenden Finanzskandalen. „Es ist die Aufgabe des Landes, einerseits für lückenlose Aufklärung dieser Malversationen zu sorgen und andererseits präventiv tätig zu sein. Der Landesrechnungshof nimmt hierbei eine Schlüsselrolle ein“, so Mario Kunasek, Obmann des Kontrollausschusses des Landtags.

Der Landesrechnungshof ist seit einer Gesetzesnovelle im Jahr 2015 auch für die Kontrolle von 272 steirischen Gemeinden zuständig. Es war dem Landesrechnungshof bisher möglich, zwei Kommunen pro Jahr zu beleuchten. „Durch die personelle Aufstockung des Landesrechnungshofes ist eine noch genauere Überprüfung der Finanzgebarung der Gemeinden möglich“, schließt Kunasek.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.