Skip to main content
14. November 2017

FPÖ-Kunasek: Freiheitliche Forderungen zur Stärkung des ländlichen Raumes umgesetzt!

Lebhafte Diskussion im Landtag führt zu Einigung im Sinne der Regionen.

Im Zuge der heutigen Landtagsdebatte gelangten zwei Anträge des Freiheitlichen Landtagsklubs zur Abstimmung. Die FPÖ unter Klubobmann Kunasek forderte die Ansiedelung von Bundes- und Landesbehörden in den steirischen Regionen. SPÖ und ÖVP stimmten nach einer durchaus lebhaften Debatte beiden Initiativen zu. Die FPÖ trägt das Regionalentwicklungsgesetz mit. „Die Auslagerung öffentlicher Stellen in peripher gelegene Gebiete würde zur infrastrukturellen Stärkung der Regionen beitragen. Es ist nicht genug, die Bedeutung des ländlichen Raums in wortreichen Sonntagsreden zu betonen, sondern man muss auch auf politischer Ebene eine klare Haltung vertreten. Die heutigen Beschlüsse sind ein klares Bekenntnis zu den steirischen Regionen“, so FPÖ-Klubobmann Mario Kunasek.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.