Skip to main content
03. Februar 2017

Wir Steirer: Richtungsentscheidung für Graz!

Neunte Ausgabe des FPÖ-Magazins „Wir Steirer“ wird ab heute wieder in der Grünen Mark verteilt.

Auch im neuen Jahr werden im Magazin „Wir Steirer“ Themen behandelt, die andere Medien gerne verschweigen: So informiert die aktuelle Ausgabe unter anderem über die fatale Massenzuwanderung und die damit verbundenen negativen Folgewirkungen im heimischen Bildungssystem. Darüber hinaus wird die am Wochenende stattfindende Grazer Gemeinderatswahl thematisiert, die aller Voraussicht nach eine Richtungsentscheidung für die Landeshauptstadt wird.

Graz wählt!
Mario Eustacchio spricht im Interview mit dem Magazin „Wir Steirer“ wichtige Themen an. Dem freiheitlichen Stadtrat geht es beim bevorstehenden Urnengang nicht um prestigeträchtige Ämter, sondern um Inhalte und um eine heimatverbundene Politik, die diese Stadt und ihre Einwohner dringend brauchen.

Deutsche Sprache auf dem Rückzug: Sind unsere Kinder fremd in der eigenen Schule?
Aufgrund der erhöhten Zuwanderung ist der Anteil von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache in öffentlichen Volksschulen beängstigend hoch. Vor allem in den Grazer Bildungseinrichtungen ist im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der fremdsprachigen Schüler weiter gestiegen. Mittlerweile gehören 51 Prozent jener Gruppe an, für die Deutsch eine Fremdsprache ist. „Die peinliche Vogelstraußpolitik der Landesregierung muss ein Ende haben. Wir erwarten uns ein entschiedenes Vorgehen der roten Bildungslandesrätin“, wie FPÖ-Landesparteiobmann Kunasek in der aktuellen Ausgabe des „Wir Steirer“ betont.

Kriminalität: Hotspot Graz
Der freiheitliche Nationalrat Axel Kassegger brachte eine Anfragenserie zur Sicherheitslage und Kriminalitätsentwicklung in Graz ein. Die Beantwortung des Bundesministers für Inneres zeigt deutlich, dass ein massives Sicherheitsproblem in der Landeshauptstadt herrscht. Besonders die Anzahl an tatverdächtigen Asylwerbern ist in den vergangenen drei Jahren immens gestiegen. „Als vordringlichste Aufgabe der Politik sehe ich die personelle Aufstockung der Grazer Polizeikräfte. Mit einem derart ausgedünnten Exekutivapparat ist die Sicherheit nicht zu gewährleisten“, zeigt sich der Nationalrat beunruhigt.

Weitere Themen sind: Mario Kunasek im Interview – „Mit voller Kraft für unsere Heimat!“, „Wir haben uns Terrorismus und sexuelle Übergriffe nach Europa importiert!“, „Vordernberg – Sinnbild des Scheiterns in der Asylpolitik“, „Kulturforum Steiermark“, „Rekordarbeitslosigkeit unter SPÖ und ÖVP“, „Die steirische Gesundheitsreform: das Ende des Hausarztes?“, FPÖ Steiermark stellt 200 Seiten starkes Handbuch vor!“ 


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.